Walzer tanzen auf dem Marktplatz

Bunter Aktionstag für Demokratie und Weltoffenheit fand trotz Sturm statt.

Die Zeichen standen auf Sturm. Trotzdem kamen einige hundert Menschen am 9.  März 2019 auf den Dessauer Marktplatz, um gemeinsam für Demokratie und Weltoffenheit zu demonstrieren. Das Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE lud gemeinsam mit dem Verein Projektschmiede Dessau e.V. dazu ein.

Wie in jedem Jahr eröffnete Oberbürgermeister Peter Kuras den Tag. Er dankte den vielen Menschen, die sich für Demokratie, Weltoffenheit und Toleranz engagieren.

Die Direktorin der Stiftung Bauhaus, Dr. Claudia Perren rief zu mehr Toleranz auf.

Cornelia Habisch von der Landeszentrale für politische Bildung (LpB) war aus Magdeburg nach Dessau-Roßlau gekommen und zeigte sich tief beeindruckt vom Engagement vieler junger Menschen. Die Landeszentrale unterstützte den bunten Aktionstag im Rahmen einerKooperation.

Toleranz und Offenheit – jedem Menschen gegenüber war die Botschaft des Grußwortes von Landeskirchenpräsident Joachim Liebig.

Einen Wermutstropfen gab es an diesem Tag …
Leider mussten die Veranstalter die geplante Mitmachaktion „Ein Regenbogen für Demokratie und Weltoffenheit“, bei der aus 1200 Menschen mit farbigen Papierbögen eine Regenbogenfahne auf dem Marktplatz entstehen sollte, abgesagt werden. Daniel Kutsche, Moderator und Vorsitzender des Trägervereins Projektschmiede Dessau e.V. sagte, dass es schlichtweg zu gefährlich war. „Der Sturm war so stark, dass es sogar mir kaum möglich war einen solchen Papierbogen über meinem Kopf zu halten. Wenn bei 1200 Menschen einem der Scharfkantige Bogen des Anderen ins Auge geweht wird … das wollen wir vermeiden!“

Bunt wurde es dennoch …

Nach den Statements startete das Bühnenprogramm mit der Mitsingaktion des Anhaltischen Theaters. Die Ode an die Freude schallte über den Dessauer Marktplatz – gesungen von der Belegschaft des Anhaltischen Theaters und den vielen Menschen vor der Bühne.

Video-Player

Anschließend baten die Tänzerinnen und Tänzer vom Ballet zum Tanze. Im Walzertakt bewegten sich auf und vor der Bühne hunderte Menschen über den Dessauer Marktplatz.
Mit diesem wunderschönen Moment endete dieser erste Teil des Aktionstages.

Moderator Daniel Kutsche hatte sich diesmal Verstärkung geholt. Ralf Zaizek alias „Mr. Rainbow“ motivierte die Menschen vor der Bühne.

Buntes Programm auch beim Nachbarschaftsfest der Stiftung Bauhaus Dessau …

Auch am Bauhaus wurde es bunt.
Neben einer Führung bei der sich die Teilnehmenden auf „Spurensuche rund um das Bauhausgebäude“ begeben konnten, fanden hier auch Lesungen ein Offenes Gespräch, eine bunte Tafel und ein Konzert für 6 Autohupen statt. Letzteres wurde mit Autos von Angestellten des Bauhauses angestimmt.

Dessau-Nord gedenkt …

Nach einer Mahnwache mit Imbissangebot und Musik konnten die Teilnehmenden beim Fahrradkreisel ab 15:00 Uhr „Eine friedliche Runde drehen“.

Anschließend gab es am Liborius-Gymnasium ein Lichterbild zu bestaunen. Auf dem „Humanistenweg“ gab es Interessantes zur Geschichte unserer Straßen zu erfahren.

Nach einer Lichterkette vom Liborius-Gymnasium zum Lidiceplatz fand der Tag mit dem Konzert des Leipziger Synagogalchores „Klingende Toleranz“ seinen letzten Höhepunkt in der Dessauer Petruskirche.

Ein herzlicher Dank …

Wir danken allen Teilnehmenden und Akteuren, die diesen Tag zu einem deutlichen Zeichen für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit gemacht haben und dieses Schöne Signal aus Dessau-Roßlau gesendet haben.
Ein besonderer Dank geht an das Anhaltische Theater, welches seit vielen Jahren einen erheblichen Teil des Bühnenprogramms stemmt und die Dessauerinnen und Dessauer immer wieder schwer begeistert – und an die Stiftung Bauhaus Dessau, die seit zwei Jahren ein fester Bestandteil der Märzaktionen geworden ist.
Außerdem möchten wir allen Spenderinnen und Spendern und den Förderern – der Landeszentrale für Politische Bildung sowie der Partnerschaft für Demokratie Dessau-Roßlau danken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.